04. Jan 2018

Abgasskandal: auch BMW verwickelt?

Nach VW, Audi und Seat nun auch BMW: Die DUH (Deutsche Umwelthilfe) veröffentlichte am 5.12.2017 einen Testbericht über die Abgaswerte eines BMW 320d (Bj. 2016), worin BMW vorgeworfen wird, eine illegale Abschaltvorrichtung für die Abgasreinigung zu verwenden.

Die Testergebnisse kamen dabei auf eine Überschreitung der NOx-Werte um knapp über das 7-fache. Das Bundesverkehrsministerium nahm die Testergebnisse der DUH zum Anlass, das Kraftfahrtbundesamt mit einer eigenen Prüfung zu beauftragen. Auch die Münchener Staatsanwaltschaft geht nun den Vorwürfen gegen BMW nach und überprüft, ob genügend Verdachtsmomente für die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens vorhanden sind. Sollten sich die Vorwürfe bestätigen, wären Klagen auf Schadensersatz gegen BMW im gleichen Maßstab wie gegen VW möglich. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Verlieren Sie, soweit Sie auch vom Abgasskandal betroffen sind, keine Zeit Ihre Ansprüche geltend zu machen. Wenden Sie sich hierfür an eine auf das Wirtschaftsrecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei, um Ihre Möglichkeiten rechtzeitig prüfen zu lassen. Gerne unterstützt Sie die Rechtsanwaltskanzlei HOS bei den nun gebotenen rechtlichen Schritten – der Erstkontakt ist kostenfrei und unverbindlich.

Als Ansprechpartner für Fragen zum Abgasskandal stehen Ihnen folgende Rechtsanwälte zur Verfügung:

 

Weiter Informationen zum Dieselskandal finden Sie hier.

LG Landgericht Ellwangen (Jagst) entscheidet zu Gunsten Diesel-Geschädigter. Mehr dazu lesen Sie hier.

LG Tübingen entscheidet zu Gunsten Diesel-Geschädigter. Mehr dazu lesen Sie hier.

LG München II entscheidet zu Gunsten Diesel-Geschädigter. Mehr dazu lesen Sie hier.

Durchsuchungen bei Porsche! Mehr dazu lesen Sie hier.

Schaden trotz Software-Update! Mehr dazu lesen Sie hier

Zum Widerrufjoker beim Autokredit lesen Sie hier.

Abgasskandal - auch BMW betroffen? Mehr dazu lesen Sie hier.

Mehr zu drohenden Fahrverboten lesen Sie hier.

LG Stuttgart entscheidet zu Gunsten Diesel-geschädigter. Mehr dazu lesen Sie hier.

Fahrverbote zulässig. Was nun? Lesen Sie hier.

Zur Razzia bei Audi lesen Sie hier.

LG Heilbronn entscheidet zu Gunsten Diesel-Geschädigter. Mehr dazu lesen Sie hier.

Einen Überblick über gerichtliche Entscheidung im Hinblick auf Diesel-Geschädigte finden Sie hier.

Mehr zum Mustervefahren für geschädigte VW Aktionäre fnden Sie hier.

Mehr zur unterlassener Ad-hoc-Mitteilung finden Sie hier.

Mehr zum Schadensersatz für VW Aktionäre finden Sie hier.