16. Jul 2015

Geschlossene Fonds: Dritte Patentportfolio Beteiligungsgesellschaft – Hier können Sie Rückabwicklungsansprüche prüfen lassen!

Eine Vielzahl von Anlegern haben Teile ihres Privatvermögens in den vergangenen Jahren auf Rat ihres Bank- oder Anlageberaters in verschiedene Patentfonds investiert. Zu diesen Patentfonds bzw. Patentverwertungsfonds zählt u. a. auch die „Dritte Patentportfolio Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG“.

Auch bei diesem Fonds handelt es sich um einen geschlossenen Fonds, welcher sich die Rechte an Patenten mit dem Ziel sichert, diese im Anschluss über eine Lizenzierung oder den Verkauf zu verwerten.

Im Rahmen der Anlageberatung wurden die Anleger leider vielfach nicht über die bei geschlossenen Patentfonds vorherrschenden Risiken aufgeklärt. Im Unterschied zu den geschlossenen Immobilienfonds, bei welchen der Investitionsgegenstand von vorne herein klar definiert ist, entscheiden hier die jeweiligen Fondsmanager oftmals erst nach der Schließung des Fonds, welche Patente erworben werden sollen. Mithin unterliegen die Anleger des Patentportfolio I gleichfalls einem sogenannten „Blind-Pool-Risiko“ oder anders ausgedrückt, sie haben ihr Geld höchst ungewiss investiert.

So kam es bereits im Jahre 2010 zu einer Insolvenzanmeldung der als Spezialisten für die Patentbewertung geltenden Firma IP Bewertungs-AG. Der Zweitmarktkurs für die Dritte Patentportfolio Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG liegt derzeit bei ca. 33 % (Stand: Juli 2015). Folglich hätten die knapp 9.000 Anleger nach jetzigem Stand fast 2/3 ihres Investitionsvermögens verloren.

Die betroffenen Anleger müssen sich jedoch mit dieser unbefriedigenden Situation nicht abfinden und sollten deshalb etwaig bestehende Schadensersatzansprüche, welche im Ergebnis zu einer Rückabwicklung der Beteiligung führen können, von einem auf das Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Rechtsanwalt prüfen lassen.

Für weitergehende Fragen rund um Ihre Beteiligung können Sie gerne mit der auf das Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierten Kanzlei HOS Rechtsanwälte Kontakt aufnehmen. 

Als Ansprechpartner steht Ihnen unser Team zur Verfügung:

Unverbindliche und kostenfreie Erstprüfung! Kontaktformular oder E-Mail

Telefonischer Kontakt:

0711 / 9580 1250 

 

Lesen Sie hier mehr zu bestehenden Ausstiegsmöglichkeiten.

Weitere Informationen zur Verjährung finden Sie hier.