07. Sep 2017

Geschlossene Fonds: FHH Fonds Nr. 40 MS "Antofagasta" GmbH & Co. KG – Insolvenzverfahren!

Das Amtsgericht Hamburg hat das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fondsgesellschaft MS Antofagasta eröffnet und Rechtsanwalt Tjark Thies, Hamburg, zum vorläufigen Insol-venzverwalter bestellt (Aktenzeichen: 67b IN 53/17).

Das Fonds - Schiff wurde vom Fondshaus Hamburg 2008 mit zwei anderen Schiffen in den Fonds Nr. 38 eingebracht, der aber rückabgewickelt wurde. Auch im neuen Fonds schleppte das Schiff die Altlast mit, auf dem Höhepunkt der Preisentwicklung eingekauft worden zu sein. In den ersten beiden Jahren flossen zusammengenommen 15 Prozent an die Fonds - Anleger zurück, danach kam nichts mehr.

Auch aus der Insolvenz des Fonds wird nichts mehr kommen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass das Schiff für nennenswert mehr als die rund 18 Millionen Restdarlehen, die auf ihm lasten, verkauft werden kann, ist nicht groß. 

Was sind die Hintergründe der Insolvenz des geschlossenen Fonds FHH Fonds Nr. 40 MS "Antofagasta" GmbH & Co. KG und wie sollen Fonds - Anleger sich verhalten? - Daraus ergibt sich eine Vielzahl von drängenden Fragen nach den nächsten Schritten!

  • Wie arbeitet der vorläufige Insolvenzverwalter?
  • Ist es sinnvoll meine Forderungen zur Insolvenztabelle anzumelden?
  • Kann der Insolvenzverwalter Ausschüttungen von mir zurückfordern?
  • Wer kommt als Haftungsadressat noch in Frage?
  • Haften die Initiatoren mit ihrem Privatvermögen?
  • Bin ich über die Risiken meiner Schiffsfondsbeteiligung ordnungsgemäß beraten worden?
  • Bei wem kann ich mich schadlos halten?
  • Müssen die Berter/Vermittler Schadensersatz leisten?

Fragen über Fragen!

Gerne unterstützt Sie die Kanzlei HOS Rechtsanwälte bei den gebotenen rechtlichen Schritten. Der Erstkontakt ist kostenfrei und unverbindlich. 

Telefonischer Kontakt:

0711 / 9580 1250 

E-Mail: info@hos-recht.de

Als Ansprechpartner für Fragen rund um den geschlossenen Fonds FHH Fonds Nr. 40 MS "Antofagasta" GmbH & Co. KG  stehen Ihnen folgende Rechtsanwälte zur Verfügung:

 

Lesen Sie hier mehr zu bestehenden Ausstiegsmöglichkeiten

Weitere Informationen zur Verjährung finden Sie hier