19. Feb 2018

Geschlossene Fonds: MS Anna Sophie GmbH & Co. KG - keine Rückforderung erhaltener Ausschüttungen

Das LG Hamburg hat in seinem aktuellen Urteil vom 19.01.2018 die Forderung des Insolvenzverwalters nach Rückzahlung erhaltener Ausschüttungen abgewiesen.

Endlich gute Nachrichten für die Anleger des Fonds MS Anna Sophie GmbH & Co.KG.

In seinem Urteil wies das LG Hamburg 22. Zivilkammer, Urteil vom 19.01.2018, 322 O 322/17  die Klage des Insolvenzverwalters, welcher vom Anleger des Fonds die Rückerstattung der zwischen 2003 und 2008 erhaltenen Ausschüttungen in Höhe von 25.000,00 EUR wollte, ab. Der klagende Insolvenzverwalter muss auch die Kosten des gesamten Verfahrens tragen. 

Damit zeigt sich einmal wieder, dass sich Fondsanleger nicht alles gefallen lassen müssen. Werden Ausschüttungen zurückgefordert, muss unbedingt geprüft werden, ob eine Rückzahlungsverpflichtung tatsächlich besteht. Ein Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht kann Ihnen bei dieser Frage weiter helfen.

 

Benötigen Sie weitere Informationen oder möchten Sie wissen, ob auch Sie die Rückzahlungsauffroderung erfolgreich abwehren können, kontaktieren Sie uns, gerne auch per E-Mail.

 

Telefonischer Kontakt:

0711 / 9580 1250 

E-Mail: info@hos-recht.de

 

Als Ansprechpartner für Fragen rund um Rückzahlungsaufforderung erhaltener Ausschüttungen stehen Ihnen folgende Rechtsanwälte zur Verfügung: